Unsere Fernsehauftritte

viel Spass

TV-G-01-sTV-G-02-sTV-G-03-sTV-G-04-sTV-G-05-s

TV-G-06-sTV-G-07-sTV-G-08-sTV-G-09-sTV-G-10-s

Für unsere Fernsehauftritte bitte in den Fernseher klicken

Fernseher

Stellungnahme zum Bericht im MDR vom 28.1.2014

Am 28. Januar 2014 kam im MDR in der Sendung "MDR um 2" eine Reportage über einen Metzger im Vogtland, der auf die glorreiche Idee kam, seine Würste "Letzte Bratwurst vor der Autobahn" zu nennen. Ich musste ihm das untersagen. Obwohl es mich Anwaltsgebühren im 4-stelligen Bereich gekostet hat, habe ich kulanter Weise darauf verzichtet, diese Kosten von diesem Herrn zu fordern (was mir rechtlich in vollem Umfang zustehen würde).

Es war ihm nicht bewußt, dass er gegen mein Markenrecht verstößt - und ich wollte ihm, nachdem er nach eigener anwaltschaftlicher Beratung - einsichtig war, keine finanziellen Nachteile deswegen entstehen lassen.

Nicht ohne Grund habe ich vor 20 Jahren Markenschutz beantragt und erhalten, weil sonst würde meine Idee total verwässert werden und ich mein Alleinstellungsmerkmal in Europa verlieren. Jeder Imbiss vor einem Gericht hieße dann nämlich "Letzte Bratwurst vor dem Knast" oder vorm Finanzamt "Letzte Bratwurst vor dem Bankrott".

Nachdem wir in Jahrzehnten mit viel Herzblut unsere Marke und unsere Qualitätsprodukte berühmt gemacht haben, sollte es jedem eigentlich einleuchten und klar sein, dass man einen Markennamen nicht einfach abkupfern und klauen kann.

siegel2